Home
Services
News & Media
Data Requests
Free Forecasts
Products & Projects
Reports & Studies
Events
Competences
Forecasts
Benchmarking
Location Factor Analysis:
• Accessibility
• Innovation
• Quality of Life
• Regulation
• Taxation
Industry Studies:
• Life Sciences
• Technology Sectors
• Financial Sector
• Retail Sector
• Tourism
Impact Studies
Regional Projects
Public Finance
Governance Projects
OPENCities Monitor
Consultancy
About Us
Who we are
Where we are
Jobs
Contact
Services > Reports & Studies  
   
Baustelle Föderalismus
Metropolitanregionen versus Kantone: Untersuchungen und Vorschläge für eine Revitalisierung der Schweiz

Februar 2005

Schadet der Schweizer Föderalismus der wirtschaftlichen Entwicklung? Untergräbt er seine eigene Errungenschaft, die lokale Selbstbestimmung? Die fragmentierte Gliederung in 26 Kantone und knapp 2800 Gemeinden widerspiegelt die realen Lebensverhältnisse der Bevölkerung immer weniger. Und eine im Ländervergleich rekordhohe Umverteilung von Zentren in die Peripherie gefährdet das Wachstum der wirtschaftsstarken Metropolitanregionen.

Ursprünglich Sinnbild für bürgernahe Politik und Garant wirtschaftlicher Freiheit, wird unser Föderalismus heute oft mit wettbewerbsfeindlicher Abschottung, überforderten Kantonen, teuren staatlichen Leistungen, eklatanten Steuerungsunterschieden und intransparenten Kooperationsverfahren gleichgesetzt.

Im Auftrag von Avenir Suisse untersucht BAK Basel Economics anhand von detallierten quantitativen Indikatoren (inkl. internationale Vergleiche), ob die föderalistischen Strukturen nicht gerade jene Werte aufzuweichen drohen, die die Schweiz einst stark gemacht haben: eine offene Wirtschaftsordnung und die wirksame Begrenzung der staatlichen Einflusssphäre.

ISBN 3-03823-139-8
Buchbestellung NZZ Verlag
related links
back

disclaimer email this print preview top of page

Tags
Benchmarking
Quality of life
Sustainability
Taxation
Accessibility
Sectors
Finance
Energy
Chemical/Pharmaceutical
Tourism
Retail
Regions
Impact
Policy